Maklerrecht in Würzburg

Der Gesetzgeber hat dem Recht der Immobilienmakler nur wenige Paragrafen gewidmet. Das Maklerrecht ist zum Großteil Richterrecht. Hinzu kommen regionale Unterschiede bei der juristischen Beurteilung von Maklerfällen. Die Feststellung eines Provisionsanspruchs bedarf somit stets der sorgfältigen Betrachtung aller Umstände des Einzelfalls. 

Der Inhalt des Maklervertrags, die Provisionsabsprache, die Erfolgsprovision, der Doppelmakler, die Kausalität der Tätigkeit, eine mögliche Vorkenntnis des Maklerkunden und Fragen zur persönlichen und sachlichen Kongruenz bei Erfolgseintritt - diese Gesichtspunkte entscheiden über den Courtageanspruch des Maklers. 

Wir bieten Ihnen eine kompetente Überprüfung der Sach- und Rechtslage und setzen Ihr Recht im Verhandlungsweg oder bei Gericht für Sie durch.

In Fragen des Maklerrechts sind Rechtsanwältin Ernstberger, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, und Rechtsanwalt Wagner in unserer Kanzlei für Sie da.