Lohnzuschläge

Zulagen zum Grundlohn, meist ausgedrückt in Prozentangaben, werden als Lohnzuschläge bezeichnet. Durch sie sollen regelmäßig besondere Arbeitserschwernisse abgegolten werden, wie z.B. Feiertags-, Mehrarbeit usw. oder besondere Arbeitsleistungen honoriert werden. Lohnzuschläge sind bei Einbezug eines Tarifvertragswerks regelmäßig dort geregelt, in Arbeitsverträgen, wenn es sich um außertarifliche Lohnzuschläge handelt. Der Arbeitnehmer trägt die Darlegungs- und Beweislast für einen Anspruch auf einen besonderen Leistungszuschlag. Der Arbeitgeber kann sich den Widerruf einer Leistungszulage vorbehalten. Im Zweifel erfolgt der Widerruf nach billigem Ermessen. Ist kein Widerruf vorbehalten, kann der Anspruch nur durch Änderungsvereinbarung oder Änderungskündigung beseitigt werden.

Zurück zur Liste