Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt im Umfang der jeweiligen Versicherungsbedingungen grundsätzlich die Kosten für den eigenen Anwalt im Rahmen der gesetzlichen Gebührenordnung, die Gerichtskosten und die Kosten für Gerichtsvollzieher, für Zeugen und Sachverständige sowie die erstattungsfähigen Kosten der Gegenseite. Gegebenenfalls erstreckt sich die Kostenübernahme auch auf die außergerichtliche Wahrnehmung und eine Mediation.

Zurück zur Liste