Jetzt anrufen unter

0931 32 10 10

Entgeltumwandlung

Der Arbeitnehmer kann von seinem Arbeitgeber zum Aufbau einer betrieblichen Altersversorgung fordern, dass von seinen künftigen Entgeltansprüchen bis zu 4 % der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung durch Entgeltumwandlung für die künftige Altersversorgung verwendet werden. Bei bestehender Tarifbindung können tarifliche Entgeltansprüche nur mit Zustimmung der Tarifvertragsparteien umgewandelt werden.

Moritz Schulte - Fachanwalt für Arbeitsrecht

Moritz Schulte

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Moritz Schulte - Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht