Jetzt anrufen unter

0931 32 10 10

Handlungsgehilfen

Gemäß § 59 HGB ist Handlungsgehilfe, wer in einem Handelsgewerbe zur Leistung kaufmännischer Dienste gegen Entgelt angestellt ist. Die Unterscheidung zu einem gewerblichen Arbeitnehmer (Arbeiter) erfolgt in der Weise, dass die gedankliche, geistige Arbeit die mechanische, mit der Hand geleistete überwiegt. Ist die Abgrenzung nicht scharf trennbar möglich, ist maßgeblich, welcher Teil der Tätigkeit überwiegt.

Moritz Schulte - Fachanwalt für Arbeitsrecht

Moritz Schulte

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Moritz Schulte - Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht