Franchise

Hierunter versteht man ein besonderes Vertriebssystem. Es besteht im Wesentlichen darin, dass ein selbstständiger Unternehmer ein Erzeugnis oder eine Service-Leistung oder beides zusammen unter Verwendung eines gemeinsamen Namens, Symbols, Warenzeichens und eine Ausstattung entwickelt hat und seinen Franchisenehmern, die ihrerseits selbstständige Unternehmen bleiben, den Vertrieb des Produkts und/oder der Leistung überträgt bzw. einräumt. Den Franchisegeber treffen gegenüber einem Arbeitnehmer, der Franchisenehmer werden soll, zur Vermeidung denkbarer Schadensersatzansprüche, besondere Aufklärungspflichten. Der Franchisenehmer kann arbeitnehmerähnliche Person sein.

Zurück zur Liste