Personalakten

Sammlung von Arbeitspapieren, Urkunden und Vorgängen, welche die persönlichen und dienstlichen Verhältnisse des Arbeitnehmers betreffen. Das Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers gebietet es hierbei, den Inhalt einer Personalakte vor dem Zugriff Dritter zu bewahren. Der Kreis der Personen, die Einsicht in die Personalakte nehmen können, ist daher eng zu begrenzen. Der Inhalt der Personalakte soll möglichst lückenlos über die Person des Arbeitnehmers Aufschluss geben. Dieser kann jederzeit in seine Personalakte Einsicht nehmen. Hierbei kann er ein Betriebsratsmitglied seiner Wahl hinzuziehen. Unrichtige oder den Arbeitnehmer zu Unrecht belastende Unterlagen, beispielsweise eine unrechtmäßige Abmahnung, kann der Arbeitnehmer aus der Personalakte entfernen lassen.

Führt der Arbeitgeber über seinen Arbeitnehmer Personalakten mit Dienstleistungs- oder Befähigungsberichten usw., so muss er diese Berichte so erstellen, dass sie unter Abwägung der beiderseitigen Interessen ein objektives Bild von der Person und den Leistungen des Arbeitnehmers ergeben.

Zurück zur Liste